Montag, 30. November 2015

Selbsterschaffenes Leid ...


... ruhig war es hier in letzter Zeit. Sehr ruhig!
Die Gründe reichen von diversen Kinderkrankheiten, die sich dann leider immer auch in Mamakrankheiten umwandeln, über Arbeitsstress bis hin zu totaler Erschöpfung am Abend, wobei die winterliche frühe Dunkelheit ihr Übriges tut und ... zu meinem klaren Fall von "selbst dran Schuld", ein "Leiden", das ich mir selbst erschaffen habe, da in der Entstehungsphase sich mein Denken irgendwie verkrümelt hatte ...

Aufhänger war eine Anleitung für einen wunderschönen Adventskalender von raumdinge, die ich mir schon im Jahre 2012 ausgedruckt hatte, immer mit dem Wunsch, diese zum kommenden Weihnachtsfest in die Tat umzusetzen. Aber man kennt das: Ganz plötzlich ist die Weihnachtszeit da, der Kalender aber ... ach ja, der Kalender ...

Nun, dieses Jahr habe ich mich Anfang November daran erinnert – überpünktlich wie ich fand.
Zubehör wurde bestellt und größenwahnsinnig, weil, es war ja noch genug Zeit, auf das Kleben der Wichtel verzichtet. Appliziert sollten sie sein, alle 24, nicht aus dem vorgeschlagenem Filz, sondern aus Jerseyresten, die sich aus Papas und Mamas alten Shirts zusammensetzten – eigentlich kein Problem.

Alles war schön auf der 1,50m-Filzrolle mit Vliesofix und Pinzette platziert und es ging an die Nähmaschine. Doch was war das?! 4mm dicker Filz in 60cm Breite und 1,50m Länge! Wie soll das gehen? Ich war dem Schreien nahe (vielleicht hab ich das auch gemacht).

Aber es ging!





Haha!
Das Leiden dahinter aber:
Es ist alles per Hand appliziert, jeder einzelne Stich! Maschine ging ja nicht, auch wenn ich jede noch so erdenkliche Sitzhaltung, Faltung und Quetschung des Filzes, usw. vor und an der Maschine ausprobiert habe. Grauenvoll! Denn oft saß ich bis spät in die Nacht, um Bärtchen, Gesichtchen, Zipfelchen, Mäntelchen und Füßchen aufzunähen – ich, die ich überhaupt nicht per Hand nähen kann. Und spätestens bei Wichtel Nummer 12 verließ mich akut die Lust ;)




Statt Unterlegscheiben als Geschenkeaufhänger entschied ich mich für minimini-D-Ringe, die perfekt zu den kleinen Zwergenhänden passten. Per Hand angenäht, versteht sich.


Nach 24 Wichteln und dem Anbringen der Aufhängung gepaart mit riesigen alten blauen Holzknöpfen, bin ich nun haptisch und mental gesehen ein Krüppel! Daumen und Mittelfinger der rechten Hand sind völlig zerstochen und Wichtel ... Wichtel möchte ich überhaupt und gar nicht mehr sehen :)

Aber der Kalender steht!




Und ich geh jetzt mal wieder öfter an die Nähmaschine :)





Fertig mit Jammern! Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventszeit!

Ganz liebe Grüße von

aennie

Kommentare:

  1. die Arbeit hat sich aber voll gelohnt! ein wunderschöner Kalender!

    sei ganz lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du Arme,

    der Kalender ist wahnsinnig cool!!!!!!!!! Und jetzt freu dich die nächsten 20 Jahre daran, denn so lange wird das Ding doch halten!?

    Lg
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Oje... was ne Arbeit! Abr schön geworden ist er auf jeden Fall. BG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Aennie,
    mir ging es wie dir - so gerne wollte ich genau diesen Kalender für mein Enkelmädchen haben. Voriges Jahr habe ich ihn gebastelt. Aber ich habe geklebt. Und auch in diesem Jahr gibt dieser Kalender wieder eine gute Figur ab. Du hast dir eine wirklich wahnsinnige Arbeit gemacht. Aber wunderschön sieht er aus. Habt viel Spaß daran!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Aber es hat sich gelohnt. und du hast viele Jahre Spaß dran.
    und ab nöchstes Jahr tut dir auch nichts mehr weh

    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Wau, der sieht ja super aus. Und die Stiche von Hand sind ja so gleichmässig, man könnte meinen, sie seien mit der Maschine gemacht. Genial!!!!
    schöne Adventszeit!

    AntwortenLöschen
  7. Die Mühe hat sich wirklich gelohnt und der Kalender kann ja dann noch an deine Enkelkinder vererbt werden.

    LG
    Miliane

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schöner Adventskalender!!!
    Da hat sich Deine Arbeit aber sehr gelohnt...... man sieht, da steckt viel Liebe drin!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Jaja. Der eigene Anspruch, aber er hat sich gelohnt. Der Kalender ist wunderschön! Gefällt mir sehr gut! Was für immer... Jetzt wünsche ich eine rhige Adventszeit! Viel Freude und Genuss!

    AntwortenLöschen
  10. Die Liebesmüh hat sich gelohnt! Wunderschön! Sicher wird der Kalender jetzt jahrelang geliebt werden und jedes Jahr wieder den Stolz in dir wecken, das durchgezogen zu haben.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinn, der Kalender ist so schön geworden! Und er macht euch hoffentlich lange Freude. Unser Kalender hängt nun schon das dritte Jahr und ich bin froh mir die Mühe gemacht zu haben - auch wenn der Aufwand deutlich geringer war als bei dir. Und ich habe gelernt: Jute vernähen ist kein Spaß, das fusselt fürchterlich....
    Liebe Adventsgrüße
    Sternie

    AntwortenLöschen
  12. freut mich sehr, dass du wieder da bist.
    der kalender ist unglaublich schön geworden! großes kompliment.
    liebe grüße aus südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  13. Der Kalender ist echt unglaublich schön! Und er wird sicher lange halten und vielleicht vererbst du ihn sogar noch?

    AntwortenLöschen
  14. Huuuut ab!!! Das war wirklich Knochenarbeit! Hat sich aber sowas von gelohnt! Der ist wunderschön geworden!
    LG Mel

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    das klingt nach Verzweiflung pur - aber das Endergebnis kann sich sehen lassen! Ein wahnsinnig toller Kalender <3

    lg
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein toller Kalender!!! Der ist "fürs Leben " (ich freu mich gerade an dem Kalender, den meine Mama für mich als Kind genäht hat und den sie immer noch für uns befüllt)
    Lg Poldi

    AntwortenLöschen
  17. jammern hin oder her - das teilchen sieht klasse aus - die arbeit hat sich absolut gelohnt - toll!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  18. Heute morgen hatte ich an dich gedacht und daran, schon so lange nichts mehr von dir gelesen zu haben. Nun weiß ich warum und du hast mein Mitgefühl für jeden Nadelstich, aber.........wieder einmal G.E.N.I.A.L.......und so qualvoll dein Leid auch gewesen sein mag, die Wichtel sind sensationell und werden noch deine Enkel begeistern. Nun puste ich fix kühle Luft an deine geschundenen Finger und bewundere dabei aber insgeheim deine flotten Wichteljungs,.....bin ich neidisch;)
    Beste Grüße
    NEstHerZ

    AntwortenLöschen
  19. Woooow!!! Ein Teil für die Ewigkeit ;-) Tolle Handarbeit die sich gelohnt hat. Was für ein Hammerteil!!!
    Liebe Grüße, Sylvie

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    Boah, ja, da hast du dir aber echt enorm viel Arbeit gemacht. Ich mag es jetzt gar nicht sagen. Aber wäre Freihandsticken mit der NähMa nicht eine Möglichkeit gewesen? Wär vielleicht nicht so sauber geworden, wie deine super akkuraten Handstiche, aber wäre sooo viel weniger aufwändiger gewesen. Und beim Freihandsticken muß man doch auch nicht so viel drehen.
    LG Bitja

    AntwortenLöschen
  21. ich war grad gestern auf deiner privaten facebookseite um rauszufinden, ob du noch lebst (ne echt jetzt, hab mir schon bisschen sorgen gemacht). das kürzlich geänderte profilbild hat mich dann doch etwas beruhigt :).
    der grund für deine abwesenheit ist der absolute oberkracher. so etwas tolles muss erst mal geschaffen werden. und deine handstiche sehen aus wie von der maschine gemacht. die regelmässigkeit beeindruckt mich wirklich sehr. blöd, dass du noch einen nähen musst. hast ja zwei jungs, die bestimmt mal beide gerne so ein familienerbstück (der kalender MUSS eines werden!) weiterreichen wollen :).
    erhol dich gut und gute besserung :).
    miriam

    AntwortenLöschen
  22. Wow, aber der Kalender ist wunderwunderschön!!!! Die Mühe hat sich wirklich gelohnt. Du bist wirklich beeindruckend!
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Aennie,
    dafür hast Du einen wunderschönen Kalender der dir bleibt und es hat sich so gelohnt! Und wer anders als die Applizierkönigin sollte so einen knuffigen Kalender ihr Eigen nennen können?
    Die Augen deines kleinen Mannes möchte ich heute sehen. Übrigens hat mich dein Post, den ich ja heute erst lese gerade noch an die Befüllung unseres Kalenders erunnert. Quasi in letzter Minute!! ;)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  24. Der ist wunderschön, ehrlich. Einer für die Ewigkeit, da werden noch deine Enkel ihre Freude dran haben. Chapeau, so eine tolle Arbeit.
    Ich wünsche Dir und deiner Familie eine schöne Adventszeit
    Viele Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  25. Du bist wirklich wahnsinnig! ich glaube ich hätte das ganze Projekt umgeschmissen und aus dem Filz Untersetzer oder sowas gemacht!
    Aber, der Kalender sieht wunderschön aus. Ich hoffe deine Jungs wissen ihn zu schätzen!

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  26. Ein tolle typischer Aennie Adventskalender! Toll :-)
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  27. Ich nähe ja überhaupt nicht gern von Hand ... umso größer ist mein Respekt vor deiner Leistung! Das ist dir super gelungen! Da hast du hanz sicher ein Erbstück geschaffen!

    Liebe Grüße
    Janka :)

    AntwortenLöschen
  28. Wow! Deine blutenden und wunden Hände kann ich mir gut vorstellen, bei dieser Wahnsinnsleistung!
    Der Kalender ist ein Traum und wird sicher jedes Jahr wieder sehr gerne gesehen :)

    Lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  29. Ach du gute Güte!
    Mir tun schon beim Lesen die Finger weh - ganz GANZ großes Kino! Wirklich - der Adventskalender ist großartig geworden.
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  30. Wunderschön, ich wette mit dir, das wird eine ganz ganz tolle Kindheitserinnerung für deine Jungs! <3
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Ganz herzlichen Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst, um mir hier eine Nachricht zu hinterlassen!
Ich freue mich sehr darüber und schicke liebe Grüße
aennie